SchwangerschaftsUpdate #3 - Von überdurchschnittlicher Größe und Eifersucht

SchwangerschaftsUpdate #3 - Von überdurchschnittlicher Größe und Eifersucht

Höchste Zeit für ein neues Schwangerschaftsupdate, denn seit dem letzten (SchwangerschaftsUpdate #2) sind schon wieder 49 Tage vergangen und so einiges hat sich getan. Einiges ist aber auch beim Alten geblieben uns so kämpft sich Jessi nach wie vor jeden Tag die Treppen zu unserer Wohnung hoch. Ihr Bauch ist die währenddessen auch nicht kleiner geworden, ganz im Gegenteil, denn gefühlt hat er jetzt schon die Größe wie damals kurz vor Carlotti's Geburt. Spätestens seit der kürzlich durchgeführten Feindiagnostik ist es auch amtlich, unser kleiner Mann ist überdurchschnittlich groß und ein paar Wochen hat er noch zum wachsen. Jessi nimmt die Tatsache erstaunlich gelassen #respekt

Apropos Bauch, faszinierend finde ich die unterschiedliche Bauchform, im Vergleich zur letzten Schwangerschaft. War Jessi's Bauch während Carlotta's Schwangerschaft eher breiter und 'flacher', so hat er diesmal eine spitze Form, welche in vielen Ländern ja als typisches Zeichen für einen Jungen gehandelt wird. Dabei wissen wir ja das die Bauchform nichts über das Geschlecht des Babys aussagt, sondern vielmehr von der Körperform und -haltung der Mutter, ihrer Muskulatur, der Größe des Kindes und der Fruchtwassermenge abhängt, egal wie, trotzdem beeindruckend.

Drehen und bewegen tut sich der Kleine auch schon wie verrückt, meistens dann wenn Jessi zur Ruhe kommt, gern auch nachts, wie sollte es auch anders sein, lässt es sich doch so schön schlummern, wenn man im Bauch hin und her gewogen wird ;) Ich für meinen Teil liebe es, abends auf dem Sofa, oder vor dem Einschlafen, meine Hände auf Jessi's Bauch zu legen und auf seine kleinen Tritte und Bewegungen zu warten. 

Carlotti reagiert auch super süß auf den Babybauch, streichelt ihn, gibt Küsschen darauf oder kuschelt sich einfach nur daran an #inlovewithcarlotta Wenn man sie allerdings fragt: "Wo ist das Baby?", dann zieht sie zumeist ihr Oberteil hoch und zeigt auf ihren eigenen kleinen Bauch. Einfach nur zu süß anzuschauen und auch wenn sie den Umfang der Situation sicher noch nicht erfassen kann, so realisiert sie das sich etwas verändert und zwar für alle von uns. 

Leicht eifersüchtig war unsere Kleine ja schon immer, gefühlt ist es mit Jessi's Schwangerschaft aber auch nicht besser geworden. Dabei geht es hier nicht mal nur um meine Frau, sondern um uns beide... erst letztens hatte ich das Kind unserer Freunde auf den Arm genommen, was von Carlotti umgehend mit einem weinerlichen und herzzerreißenden "meins" quittiert wurde. Bleibt zu hoffen das sie sich schnell an die neue Situation gewöhnt und der kleine Mann nicht unter etwaigen Eifersuchtsanfällen seiner großen Schwester zu leiden hat ;)

Und wenn wir gerade von Leiden sprechen, so spielt unser aktuell nur mittelmäßige Sommer Jessi definitiv in die Karten, denn sie hat fast gar nicht mit Wasser in den Füßen, Händen oder wo auch immer zu kämpfen. In Rom zum Beispiel, bei 35 Grad im Schatten, sah die Sache etwas anders aus.

Und so beschert mir der bisherige Sommer, neben wenig Bräune, auch verhältnismäßig wenige emotionale Schwankungen und Launen meiner schwangeren Frau #winwin

In diesem Sinne, bis zum Schwangerschaftsupdate #4

Euer Thomy

Der kleine Mann und das Meer: LittleJ auf Mallorca

Der kleine Mann und das Meer: LittleJ auf Mallorca

Entwicklung auf dem Prüfstand - Was das Extra-Chromosom mit sich bringen kann.

Entwicklung auf dem Prüfstand - Was das Extra-Chromosom mit sich bringen kann.