Fliegen in der Schwangerschaft: Das solltet ihr beachten.

Fliegen in der Schwangerschaft: Das solltet ihr beachten.

Wir widmen uns heute dem Thema Fliegen in der Schwangerschaft, denn zum Einen ist meine Frau gerade schwanger und zum Anderen geht es für uns kommende Woche in den Urlaub.
Grund genug uns einmal schlau zu machen und ein paar Informationen zusammenzufassen.

Trotz Schwangerschaft sollte einer Flugreise im Normalfall nichts im Wege stehen, es gibt allerdings einiges zu beachten und etwas mehr vorzubereiten als normalerweise.

Erstmal kommt es auf den Zeitpunkt an, als ideal wird die Spanne zwischen der 14. Und 27. Schwangerschaftswoche gehandelt, denn zuvor leiden viele an Übelkeit und im Anschluss limitiert die Meisten, der immer dicker werdende Bauch.

Aber auch die Fluggesellschaften haben ein Wörtchen mitzureden, denn es gibt klare Bestimmungen hinsichtlich der Beförderung von Schwangeren. Airlines wie Lufthansa, Germanwings, AirBerlin, Condor & TuiFly nehmen Schwangere im Normalfall bis einschließlich zur 36. Schwangerschaftswoche mit. 
Voraussetzung ist eine unkompliziert verlaufende Einzelschwangerschaft. Für Mehrlingsschwangerschaften gelten andere Regelungen, zumeist dürfen Schwangere dann nur bis zur 28. Schwangerschaftswoche fliegen. Genaues Hinschauen bzw. Nachfragen bei der Airline empfiehlt sich also. 
Bei Ryanair benötigt man z.B. mit Beginn der 28. Schwangerschaftswoche eine „Fit to Fly“-Bestätigung, ausgestellt von der Hebamme oder dem betreuenden Arzt.

Wenn man nach der 36. SSW noch fliegen möchte oder muss, dann ist das bei ausgewählten Airlines, ebenfalls in Verbindung mit einer entsprechenden Bescheinigung, möglich. 

Doch nur weil die Fluggesellschaft das OK gibt, bedeutet das noch nicht, dass man in das gewünschte Urlaubsland auch einreisen darf. Je nach Land gibt es hier unterschiedliche Bestimmungen.
Um als Schwangere z.B. in die USA einreisen zu dürfen, muss nachgewiesen werden, dass während des Urlaubs eine ausreichende Krankenversicherung vorliegt und man das Vorhaben hat auch wieder in sein Heimatland zurückzukehren.

In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass die in den USA typischen Körperscanner, eingesetzt an der Sicherheitskontrolle, für alle Personen sicher zu passieren sind, auch für Schwangere. Wer dennoch besorgt ist, der kann das Screening verweigern und sich stattdessen abtasten lassen.

Apropos besorgt, einige machen sich Sorgen über eine erhöhte Strahlenbelastung während des Flugs. Auf Kurzstrecken besteht nach Expertenmeinung kein Strahlenrisiko, auf Langstrecken-, insbesondere Transatlantikflügen, ist die Strahlenbelastung allerdings deutlich höher als normal. Ärzte schätzen aber selbst diese erhöhte Belastung, als nicht schädigend für die Schwangere und ihr ungeborenes Kind ein. Lediglich Vielfliegerinnen sollten ihren Arzt konsultieren.

Auch in der Flugzeugkabine besteht keine Gefahr durch Sauerstoffmangel, denn der Innendruck entspricht einer Höhe von etwa 2000 bis 2500 Metern.

Wenn alle Punkte geklärt sind und dem Urlaubsflug nichts mehr im Wege steht, gibt es im Folgenden noch ein paar Tipps zum Fliegen in der Schwangerschaft an sich:

  • Lass dir von deinem Frauenarzt, deiner Frauenärztin Kompressionsstrümpfe verschreiben, denn dadurch sinkt das Risiko der Bildung von Blutgerinseln in den Beinen. Übrigens gibt es schon längst Modelle die auch styletechnisch mithalten können und nicht mehr an Oma erinnern.
  • Trinke möglichst viel vor und während des Fluges, denn dadurch verbessert sich die Blutzirkulation und das Allgemeinbefinden verbessert sich.
  • Versuche einen Platz am Notausgang oder zumindest Gang zu bekommen, so kannst du ab und an aufstehen und dich bewegen.
  • Lege den Sicherheitsgurt so an, dass er unter deinem Bauch liegt und nicht darauf.

In Sachen Urlaubsort gibt es ebenfalls ein paar Punkte zu beachten. Selbstredend solltet ihr auch im Urlaub immer euren Mutterpass oder zumindest eine Kopie davon dabeihaben. Zudem empfiehlt es sich, bereits vorab nach einer Frauenärztin, einem Frauenarzt oder einer geeigneten Klinik Ausschau zu halten und die Adresse parat zu haben #youneverknow

Habt ihr noch zusätzliche Tipps, dann immer her damit.

Euer Thomy

Bild: milu92

Bild: milu92

Das Bugaboo Bee5 Gewinnspiel*

Das Bugaboo Bee5 Gewinnspiel*

Trennung!!! - Und das Kind???

Trennung!!! - Und das Kind???