Wir sind schwanger!

Wir sind schwanger!

Gefühlt vergeht momentan kaum ein Tag ohne #pregnancyannouncement irgendeiner Instamum oder Mami-Bloggerin, für uns ein guter Grund um diesbezüglich auch entsprechend nachzulegen. 

Ok, das könnte man jetzt zwar so stehen lassen, entspräche aber nicht wirklich der Wahrheit. 

Vielmehr war es für meine Frau und mich schon vor der Geburt von Carlotta klar, dass wir uns mehr als nur ein Kind wünschen. In der Theorie war also alles geklärt, musste der Plan nur noch in die Praxis umgesetzt werden. Leider kannten wir einige Paare, bei denen die theoretischen Ansätze, noch beim Pressen im Kreißsaal ad acta gelegt wurden. Rückblickend kann ich nur sagen, bei uns war das zum Glück nicht so! An dieser Stelle noch einmal meinen tiefsten Respekt vor der Wahnsinnsleistung meiner Frau #thankyoubaby und der aller anderen Mütter die im Kreißsaal alles gegeben haben oder noch geben werden. 

„Das können wir nochmal machen“

Nach einem: „Das können wir nochmal machen.“ O-Ton meiner Frau, direkt im Anschluss an Carlotta’s Geburt war klar, unsere Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen. #tobecontinued

Und jetzt, ziemlich genau 17 Monate nach Carlotta’s Geburt sitze ich hier und freue mich wie Bolle euch mitteilen zu können, dass wir erneut Nachwuchs erwarten.

Wie ihr euch vorstellen könnt, erleben wir gerade eine enorm spannende Zeit. Der Bauch wächst Tag für Tag, die Kontrolltermine beim Gynäkologen sind fest im Kalender notiert und auch Carlotta bekommt langsam aber sicher mit, dass sich da etwas tut, zumindest legt sie ihr kleines Köpfchen verdächtig oft auf den Bauch ihrer Mama. #toocute

Das meine Vorfreude einfach riesig ist, habe ich bereits gesagt, ich erlebe die Zeit aber anders als bei Carlotta. Damals hatte ich wirklich NULL Vorstellung davon, was während der Schwangerschaft sowie nach der Geburt auf mich zu kommen würde. Mittlerweile blicke ich auf stolze und unbeschreiblich spannende und schöne eineinhalb Jahre mit Kind zurück. Allein der Gedanke daran, das noch einmal erleben zu dürfen, macht mich mega happy und sensibilisiert mich zugleich, jeden Moment noch viel intensiver zu genießen, denn wenn ich eines in den letzten 515 Tagen gelernt habe, dann das: #timefliesby

Und ja, es ist mir bewußt das kein Kind wie das andere ist und auch alles ganz anders kommen kann, wie wir es mit Carlotta erlebt haben, aber darüber machen wir uns Gedanken wenn es soweit ist.

Neben all unserer Freude sind wir aber auch sehr gespannt wie unsere Kleine auf ihr Geschwisterchen reagieren wird. Der Altersabstand ist ja eher gering, daher hoffen wir das die beiden einmal Herz und Seele werden, aber wer tut das nicht… #beoptimisticitfeelsbetter

Und ja, auch die ersten Überlegungen in Sachen Elternzeit haben wir bereits gemacht, schließlich will das alles genau geplant sein. Auf welches Modell unsere Entscheidung fällt, lasse ich euch wissen sobald wir hier etwas konkreter sind. 

Für den Moment soll es das gewesen sein aber ich bin mir sicher in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten gibt es noch so einiges von der väterlichen Schwangerschaftsfront zu berichten.

Euer Thomy

Bezahlst du noch oder lebst du schon?

Bezahlst du noch oder lebst du schon?

Verheiratete "Alleinerziehende" mit Hund

Verheiratete "Alleinerziehende" mit Hund