#NDOTB CRIBS - Wie wohnt eigentlich Madline von @oui__lavie??

#NDOTB CRIBS - Wie wohnt eigentlich Madline von @oui__lavie??

Hallo ihr lieben, ich bin Madline, 28 Jahre alt und wohne mit meinem Sohn Nikolai und unserem Hund Flocke im schönen Rheinland in der Nähe von Mönchengladbach. Ihr kennt mich wahrscheinlich eher von meinem Instagram-Profil @oui__lavie .

Die Jungs von #newdadsontheblog haben mich gefragt, ob ich gerne ein Teil ihrer neuen Kategorie "#NDOTB CRIBS" seien möchte. Jaaaaa natürlich möchte ich und deshalb nehme ich euch heute mit auf eine Runde durch mein kleines Reich✌🏻 - also kommt herein👍🏻.

Ich wohne zusammen mit Nikolai und unserer Hündin Flocke auf 80 Quadratmetern in einem alten Kasernengebäude. Wir haben im Erdgeschoss eine Nachbarsfamilie. Es ist schön, mit so wenigen in einem Haus zu wohnen. Unser Städtchen zählt ungefähr 40.000 Einwohner. Nachts hat man hier seine Ruhe, und doch sind die wichtigsten Geschäfte des Alltags fußläufig zu erreichen. 


Flur:

Unser Flur ist recht lang und breit, von ihm gehen die Zimmer ab. Ich habe mir am anderen Ende der Wohnung eine kleine Schreib- und Bücherecke eingerichtet. Während meiner Schwangerschaft saß ich dort, die Füße in einem Eimer mit Eiswasser, und schrieb an meiner Bachelorarbeit. 


Küche:

Wenn man zur Haustür hinein kommt, liegt die Küche gleich am Anfang. Wie alle Räume bietet sie für ungefähr vier bis fünf Personen Platz. Große Gesellschaften können wir also nicht einladen. Ich habe von der Küchenzeile bis zu den Vorhängen alles selbst ausgesucht. 


Badezimmer:

Das Bad ist schön und hell. Wir können sowohl eine Dusche, als auch die Badewanne für Nikolais Wasserspaß nutzen. Durch die Fußbodenheizung ist das Zimmer stets schön warm und N. kann auf dem Boden meine ganze Kosmetik verteilen;-).


Schlafzimmer:

Mein Schlafzimmer ist schlicht und eher dunkel eingerichtet. Ich fühle mich dort sehr wohl, und achte stets darauf, dass die Bettwäsche frisch gewaschen duftet und gebügelt ist. Abends, nach Flockes Runde und wenn Nikolai schläft, liege ich gern mit dem IPad im Bett und schaue House of Cards oder Suits. 


Kinderzimmer:

Nikolais Reich ist fröhlich und neutral gestrichen. Während der Schwangerschaft sehnte ich mich nach Sonne und Ferien, daher wurde die Wand hinter dem Kinderbettchen Miami-Türkis gestrichen. In dem Zelt vermutet er ständig, dass S dort sitzt und reißt begeistert den Vorhang mit einem "Papa, Papa" beiseite. In der kleinen Kochecke wird ständig gewerkelt; den Wickeltisch dagegen nutzen wir nur noch als Stauraum. 


Wohnzimmer:

Zuletzt findet man sich im Wohnzimmer wieder. Ich habe es im Herbst renoviert, um einen hellen, freundlichen Raum mit Sixties-Twist zu schaffen. Das unbequeme alte Sofa wurde gegen ein geliebtes Ektorp-Modell eingetauscht. Kein Sofa ist gemütlicher! Ich liebe auch die Kommode, welche ich einer goldigen alten Dame bei einer Hausräumung abgekauft habe. Der Sessel war mein Stillplatz, als Nikolai noch an der Brust trank. Inzwischen ist es sein liebstes Kletterstück. Nicht nur einmal ist er darüber an die Fensterbank gelangt, um die "Bu!" (Busse) auf der Straße zu beobachten. 


Wir wohnen hier sehr gern, und es wird seltsam sein, eines Tages auszuziehen.

Ich hoffe euch hat meine kleine Tour gefallen, für noch mehr Eindrücke würde ich mich freuen, wenn ihr mal auf meinem Instagram-Profil (@oui__lavie) oder meinem Blog (www.ouilavie.de) vorbeischaut.

Bis bald,

Eure Madline

#bringsocialbacktomedia - Charity

#bringsocialbacktomedia - Charity

Wie entsteht eigentlich ein Kuscheltier - „Von der Idee zum Produkt“

Wie entsteht eigentlich ein Kuscheltier - „Von der Idee zum Produkt“