Wie entsteht eigentlich ein Kuscheltier - „Von der Idee zum Produkt“

Wie entsteht eigentlich ein Kuscheltier - „Von der Idee zum Produkt“

Freitag, 03. Februar 2017 wir sind für euch heute schon ganz früh gestartet um einer Einladung von Sigikid, nach Nürnberg auf die Spielwarenmesse, zu folgen.  Sigikid hat aber nicht nur die neuste Kollektion für uns vorbereitet, sondern veranstaltet auch ein kleines Blogger-Event.

Zu einem Event gehören immer mehrere Blogs, deshalb freuen wir uns, dass wir die lieben Mummys (@taunusmutti, @kleine_familienwelt, @frau_heute und @rosalie_ion_love) kennenlernen durften.

Zunächst bekamen wir durch Renate, Head of Design (Bereich: Toys), den typischen Weg von der Idee, bis zum fertigen Produkt, am Beispiel eines Kuscheltiers erklärt.

Sie erklärte uns, wo das kleine, nur aus 5 Mitarbeitern bestehende Designteam, die Inspiration für die insgesamt 300 Neuigkeiten pro Jahr hernimmt. Kurz gesagt, gehen alle mit offenen Augen durch die Welt und lassen sich jederzeit inspirieren, so offenbarte uns die Chefdesignerin, dass selbst ihr #honeymoon vor 25 Jahren auf Sylt, Inspiration für eine Kuscheltierlinie war, denn im Anschluss wurde die sog. „Wasserlinie“ designed, deren Hauptakteure Meeresbewohner waren.

Die Entstehung eines Stofftieres wurde uns am Beispiel des „Green Monsters“ erklärt.

Ihr seht unten auf den Bildern, wie es von der Idee zum endgültigen Produkt kommt.

Nachdem die Idee geboren ist und die ersten Stoffmuster ausgesucht sind, meldet sich auch gleich das Qualitätsmanagement. Denn alle verarbeiteten Stoffe und Teile müssen auf Herz und Nieren getestet werden, damit davon keinerlei Gefahren für unsere Kleinen ausgehen. #verständlichundvorbildlich 

Und wenn dann alle Tests bestanden wurden, werden Muster genäht und die letzten Anpassungen vorgenommen. 

Im Anschluss werden die einzelnen Produktneuheiten auf Messen, so wie hier in Nürnberg, präsentiert und die Händler entscheiden dann durch ihre Bestellungen, was am Ende im Laden zum Verkauf angeboten wird.

Ein absoluten Highlight, aus unserer Sicht, ist die Linie „Beasts Town“ - denn hier handelt es sich zwar nicht um die profitabelste Linie von Sigikid, aber um eine mit sehr viel Herzblut, denn der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

 Aber seht doch selbst:

Wir haben für euch extra ein kleines #followusaround auf dem Stand gemacht.

Wir hoffen ihr hattet genauso viel Spaß wie wir.

Eure

newdadsontheblog Bo & Thomy

#NDOTB CRIBS - Wie wohnt eigentlich Madline von @oui__lavie??

#NDOTB CRIBS - Wie wohnt eigentlich Madline von @oui__lavie??

Fingernägel schneiden bei Kindern - rechtliche Hindernisse und Grauzonen

Fingernägel schneiden bei Kindern - rechtliche Hindernisse und Grauzonen